naturheilkunde.hilft.

naturheilkunde.hilft.

Intervall-Fasten

. . . . ErnährungGeschrieben von vitaltreffarnum@aol.com Do, Dezember 14, 2017 16:31:13

Grundlagen und Vorteile vom Intervall-Fasten

Das Intervall-Fasten beschreibt nicht etwa eine spezielle Form des typischen Fastens sondern bezeichnet hingegen einen bestimmten Essrhythmus.

Man isst dabei also sehr wohl, nur eben zu bestimmten Zeiten und vor allem nur in bestimmten Zeitabständen.

Man wechselt dabei zwischen Zeiten der normalen Nahrungsaufnahme und der Nahrungskarenz. Die Risiken für altersbedingte Krankheiten werden dadurch reduziert, das Abnehmen gelingt leichter und man lebt länger.

Intervall-Fasten: Der Ernährungsrhythmus unserer Urahnen

Für uns moderne Menschen ist es normal, ein kontinuierliches Nahrungsangebot zur Verfügung zu haben. Schließlich gibt es im Supermarkt zu jeder Zeit alles, was unser Herz begehrt - und das auch noch im Überfluss.

Für unsere Vorfahren, die als Jäger und Sammler lebten, war dies nicht der Fall.

Bevor der Mensch sesshaft wurde und lernte, Ackerbau und Viehzucht zu betreiben, gab es immer wieder Tage, an denen keine feste Nahrung zur Verfügung stand.

Das klingt in unseren heutigen verwöhnten Ohren ziemlich dramatisch. Doch schadeten diese unfreiwilligen Fastentage keineswegs. Im Gegenteil. Sie entlasteten den Organismus und machten ihn widerstandsfähiger.

Durch das Intervall-Fasten kommt es zu heilsamen Vorgängen im Körper.

Die Methode, bei der im Wechsel auf eine kurze Zeit des Fastens wieder eine Phase der Nahrungsaufnahme folgt, darf getrost als „artgerechte“ Ernährung für den Menschen betrachtet werden. In früheren Zeiten haben die Menschen nur dann essen können, wenn sie etwas erjagt oder sonst wie erhalten haben.

Der menschliche Körper ist nicht auf regelmäßige Mahlzeiten ausgelegt.

Wann wende ich es an?

Werden längere Phasen ohne Nahrungsaufnahme eingelegt, lernt der Organismus wieder, auf seine Reserven zurückzugreifen. Der lnsulinspiegel sinkt, wodurch der Fettabbau angeregt wird.

Zusätzlich kommt es zu einer Erhöhung der lnsulinsensibilität und einer verbesserten Leistungsfähigkeit. Außerdem bietet die längere Nüchternphase den Organen mehr Zeit zur Regeneration.

Ziehen Sie vor Beginn des Intervall-Fastens Ihren Arzt oder Heilpraktiker zu Rate.



Wenn Sie mehr über das Intervall-Fasten wissen möchten kontaktieren Sie mich


entweder per mail hier

oder rufen Sie mich an unter 05101 925638





« ZurückWeiter »